1 2 3

Eleganz, Tradition und Moderne.
Design & Suite Hotel

Urlaub in Trentino-Südtirol

auf Entdeckungstour von Vigo und dem Fassatal

Wenn Sie vorhaben, Ihren Urlaub in Trentino-Südtirol zu verbringen, ist das Fassatal wahrscheinlich eine der schönsten Gebiete, das Sie besuchen können.  Der Ort Vigo di Fassa liegt auf einem ausgedehnten Hochplateau und in einer herrlichen Lage mit Blick über das ganze Tal: vom Zwölferkofel über den vor dem Ort gelegenen Sas Aut, bis zur Sellagruppe, Langkofel, Plattkofel und der Marmolata und der Rotwand im Rosengarten.

Vigo di Fassa ist die historische Hauptstadt des Fassatals, wo sich das Gericht „Giudizio“ und die Pfarrei „Pievania“ befanden und wo heute das Ladinische Museum und das Ladinische Kulturinstitut, ein Zentrum für das Studium und den Schutz der ladinischen Kultur, untergebracht sind. Die ladinische Sprache ist die offizielle Verwaltungssprache der ladinischen Gemeinschaft von Fassa, der „Comun General de Fascia“

Während Ihres Urlaubs im Fassatal haben Sie Gelegenheit, auch die Orte San Giovanni, Larzonei, Vallonga und Tamion zu besuchen, kleinere Ortschaften, in denen einige interessante Beispiele der ladinischen Architektur fast unversehrt erhalten geblieben sind.

Vigo di Fassa wurde am 2. Juli 2017 zu einer der 250 schönsten Ortschaften Italiens erkoren („Borghi più belli d‘Italia“)

Ausflüge und Aktivitäten aller Art im Sommer, Skifahren, Schlittschuhlaufen und Schneeschuhwandern im Winter. Mit einer modernen Seilbahn erreicht man in wenigen Minuten und direkt vom Dorf aus das Hochplateau Ciampedìe in 2000 m Höhe.

Regelmäßige Besucher der Dolomiten kennen es bereits, aber für diejenigen, die die Dolomiten noch nicht kennen, sagen wir es jetzt: Das Fassatal liegt zwischen dem Grödnertal, Gadertal und dem Buchensteintal und wird von allen als das schönste Dolomitental überhaupt bezeichnet.

Das Fassatal in Zahlen

Wenn Sie darüber nachdenken, einen Urlaub im Fassatal zu verbringen, treffen Sie in jeder Hinsicht die beste Wahl. Wissen Sie schon …?

  • Das Fassatal ist das einzige alpine Dolomitental mit 12 Seitentälern, die alle miteinander verbunden sind (Vael, Vajolet, Udai, Dona, Duron, Antermont, Fedaia, Contrin, Grepa, San Nicolò, Monzoni, San Pellegrino).
  • Ein 40 km langer Radweg führt bis nach Molina (eine anstrengungslose Rückfahrt ist mit dem Fahrrad-Bus möglich); Fahrrad- und E-Bike-Verleih.
  • Es gibt ein umfangreiches Netz von Mountainbike
  • Es gibt drei Downhill-Pisten für Radfahrer: Lusia, Carezza, Belvedere.
  • Das Fassatal ist das einzige Tal, das über 5 Bergpässe mit den anderen Alpentälern der Dolomiten verbunden ist: Carezza, Sella, Pordoijoch, Fedaia, San Pellegrino.
  • Das Fassatal ist von 6 Dolomitengruppen umgeben: Rosengarten, Langkofel-Plattkofel, Sella, Marmolata, Monzoni-Gruppe, Latemar.
  • 12 Klettersteige: Santner, Antermoia, Laurenzi, Schuster, Pössenecker, Piazzetta, Marmolata, Colac, Col Ombert, Bepi Zac, Die fabelhaften 4, Gadotti. 
  • 29 Liftanlagen (mit dem Panorama-Pass zu einem ermäßigten Preis erhältlich) sind im Sommer geöffnet. 
  • 2 Abenteuerparks: Piciocaa in Pozza di Fassa und Dolomiti Action in Campitello di Fassa.
  • Fly Line „durch die Natur fliegen“ in Ciampedie.
  • Die gemütlichen Wanderungen in der Talsohle führen von Pozza nach Canazei oder in Richtung Moena, während die Wanderungen in den Höhenlagen von Ciampedie nach Gardeccia, im Val San Nicolò zur Ciampiè-Hütte, im Val Monzoni zur Almhütte Monzoni, zur Hagneralm, nach Fuciade, zur Umrundung des Fedaia-Sees, zur Umrundung des Karersees, zum Kriegsfriedhof Pordoi und von Sella zur Friedrich-August-Hütte führen. Dies alles sind Alternativen zu den mehr oder weniger anspruchsvollen Höhenwanderungen in den Dolomiten.
next
back